zur Startseite

Zeitungen und Magazine, neue Fachaufsätze, Besprechungen, Sonstiges

Wissenswertes über Hans Herbert von Arnim

Informationen über die Mitarbeiter von Arnims

Forschungsschwerpunkte und Forschungsprojekte

Aktuelle und frühere Veranstaltungen

Vollständige Publikationsliste und Möglichkeit zum Download zahlreicher Aufsätze

Curriculum Vitae, Bibliography, and New Publications

Publicaciones en Españiol

Pubblicazioni in italiano

zur Startseite des Lehrstuhls     Volltextsuche in diesem Web   E-Mail

 

Hans Herbert von Arnim
Univ.-Prof. Dr. iur., Dipl.-Volkswirt, geb. 16.11.1939

Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

Postfach 1409  -  67324 Speyer
Freiherr-vom-Stein-Straße
- D-67346 Speyer

Telefon: +49 (0) 6232 654-340
Telefax: +49 (0) 6232 654-405
E-Mail:   vonarnim@dhv-speyer.de

   

Kurzvita

Wissenschaftlicher und publizistischer Werdegang

Tagungsband zum Kolloquium anlässlich des 70. Geburtstages von Professor Hans Herbert von Arnim: Joachim Wieland (Hg.), Entscheidung des Parlaments in eigener Sache, Berlin, 2011

Festschrift für Hans Herbert von Arnim zum 65. Geburtstag: Stefan Brink und Heinrich Amadeus Wolff (Hg.),Gemeinwohl und Verantwortung, Berlin, 2004

 

 

Kurzvita

Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, juristische Staats- examen (1962 und 1967), Diplom in Volkswirtschaftslehre (1966) und rechtswissenschaftliche Promotion (1969) in Heidelberg.
 

1968-1978

Leiter des Karl-Bräuer-Instituts des Bundes der Steuerzahler in Wiesbaden

 

1974-1977

Lehraufträge für "Wirtschaftspolitik für Juristen" an den Universitäten Regensburg und Würzburg

 

1976

Habilitation für Staats- und Verwaltungsrecht, Finanz- und Steuerrecht an der Universität Regensburg

 

 

1978-1981

Professor in Marburg

 

 

1981

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Kommunalrecht und Haushaltsrecht, und Verfassungslehre in Speyer

 

 

1981 

Rufe auf Lehrstühle an den Universitäten Marburg und Osnabrück abgelehnt

 

 

1988

Ruf auf den Lehrstuhl für Staatslehre und Politik an der Universität Göttingen (ehemaliger Lehrstuhl Leibholz) - abgelehnt

 

1993-1996

Mitglied des Verfassungsgerichts Brandenburg

 

1993-1995

Rektor der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

 

 

2000-2001 Gastprofessur an der Medizinischen Universität Lübeck

 

seit 01.04.2005     

Entpflichtet in Speyer

Weiterhin Weiterbildungsveranstaltungen an der DHV und Ordentliches Mitglied des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung

 

 

Mitglied mehrerer Sachverständigenkommissionen, z.B. der Enquete- Kommission "Wahlrecht und Kommunalverfassung" des Landtages Rheinland-Pfalz (1988-1990), der von Bundespräsident Richard von Weizsäcker berufenen "Kommission unabhängiger Sachverständiger zur Parteienfinanzierung" (1992/93) und der "Gemeinsamen Kommission Bayern / Nordrhein-Westfalen zur Neuordnung der Bezüge von Mitglieder der Landesregierungen" (1999/2000).

Forschungsschwerpunkte u.a.:

- Verfassungslehre und Demokratietheorie
- Finanzrecht
- Parteienrecht und Politikfinanzierung
- Kommunalrecht und Kommunalpolitik

 

 

zum Seitenanfang eine Seite zurück

Stand: 20.10.2013